Jetzt sanieren & profitieren.

Das «Baselbieter Energiepaket» ist das kantonale Förderprogramm für Energieeffizienz und erneuerbare Energie im Gebäudebereich.

In sechs Schritten zu Fördergeld

Sehen Sie hier, wie Sie zu Ihrem Förderprojekt und Fördergeld kommen. Wenn Sie möchten, können Sie eine Fachperson mit dem Gesuchswesen beauftragen. Die Auszahlung erfolgt am Ende direkt auf Ihr Konto.

Informieren und planen

Informieren Sie sich über die Fördermöglichkeiten und Bedingungen auf dieser Webseite. Planen Sie gemeinsam mit Fachkräften eine sinnvolle Sanierung Ihrer Liegenschaft. Oft steht ein GEAK Plus am Anfang mehrerer, gut aufeinander abgestimmter Sanierungsschritte.

Sobald Sie die Offerte/n für den Sanierungsschritt haben, können Sie das Fördergesuch erfassen.

Gesuch einreichen

Registrieren Sie sich auf der Webseite portal.dasgebaeudeprogramm.ch/bl und füllen Sie das Gesuchsformular online aus. Einmal abgeschlossen, können Sie am Formular keine Änderungen mehr vornehmen. Senden Sie das unterschriebene Gesuchsformular an die vermerkte Adresse oder elektronisch an energie@bl.ch .

Prüfung

Der Kanton Basel-Landschaft prüft Ihr Gesuch. Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, erhalten Sie eine Zusicherung.

Ausführung

Nun können Sie mit dem Bau beginnen. Die Massnahmen müssen so ausgeführt werden wie im Gesuch beschrieben.

Abschluss

Füllen Sie das Abschlussformular online auf der Webseite portal.dasgebaeudeprogramm.ch/bl aus. Wenn Sie die Eingaben abgeschlossen haben, senden Sie das unterschriebene Formular an die vermerkte Adresse oder elektronisch an energie@bl.ch.

Auszahlung

Nach erfolgreicher Prüfung der eingereichten Unterlagen zahlt Ihnen der Kanton das Fördergeld auf Ihr Konto aus.

Fördermöglichkeiten

Hier finden Sie Informationen über die verschiedenen Förderbereiche und Fördergegenstände. Wählen Sie Ihr gewünschtes Fördergesuch und füllen Sie es direkt Schritt für Schritt online aus.

Energieprämie

Erhalten Sie zusätzlich eine Energieprämie für Ihre energetische Sanierung

Neubau/Erweiterung grosse Wärmeerzeugungsanlage mit Wärmenetz

Die Fördermassnahme für Grossprojekte

GEAK Plus

Starten Sie mit einem Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK Plus) oder einer Gebäudeanalyse mit Vorgehensempfehlung in die wohlüberlegte Sanierung ihres Gebäudes.

Impulsberatung erneuerbar heizen

Haben Sie noch eine Öl- oder Gasheizung oder eine Elektroheizung? Dann lassen Sie sich in Ruhe beraten.

Wärmedämmung Gebäudehülle

Verbessern Sie die Wärmedämmung von Einzelbauteilen der Gebäudehülle (Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich)

Bonus Gebäudehülleneffizienz

Sanieren Sie mindestens 90 % der Fassaden- und Dachfläche gleichzeitig energetisch (Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich) und profitieren Sie von einem Bonus.

Gesamtsanierung mit Minergie- oder Minergie-P-Zertifikat

Bei Sanierungen mit Minergie- oder Minergie-P-Zertifikat investieren Sie in die Zertfifizierung und profitieren im Gegenzug von vereinfachten Förderverfahren.

Thermische Solaranlage

Entscheiden Sie sich für eine thermischen Solaranlage zur Erzeugung von Brauchwarmwasser oder von Brauchwarmwasser mit Heizungsunterstützung auf einem bestehenden Haus.

Wärmepumpe

Ersetzen Sie Ihre Öl-, Gas- oder Elektroheizung durch eine Wärmepumpe.

Anschluss an ein Wärmenetz

Beim Ersatz Ihrer Öl-, Gas- oder Elektroheizung können Sie durch den Anschluss an ein Wärmenetz mit mindestens 51 % aus erneuerbarer Energie oder Abwärme von Fördergeldern profitieren.

Holzfeuerung

Ersetzen Sie Ihre Öl-, Gas- oder Elektroheizung durch eine Holzenergieanlage.

Neubau Minergie-P oder Minergie-A mit Primäranforderung Minergie-P

Bauen Sie ein neues Gebäude in einem zertifizierten Top-Standard - es ist als Gesamtsystem konsequent auf Energieeffizienz hin geplant, gebaut und im Betrieb optimiert.

Gesuch einreichen

Was wird gefördert?

Informieren Sie sich über die verschiedenen Förderbereiche und Fördergegenstände.

Fördergeld-Rechner

Berechnen Sie die Höhe der Förderbeiträge, die Sie für die jeweiligen Massnahmen erhalten können.

Wie stellen Sie ein Gesuch?

Erfahren Sie, wie der Gesuchstellungsprozess genau abläuft und was Sie beachten müssen.

Haben Sie Fragen?

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Wir sind gerne für Sie da.

Mit dem Fördergeldrechner Beitrag schätzen

Mit dem Fördergeldrechner können Sie abschätzen, wie hoch der Förderbeitrag für eine förderberechtigte Massnahme sein könnte.

Einschränkungen

Die Fördermittel von Bund und Kanton sollen vor allem Ihrem Sanierungsprojekt zu Gute kommen. Das Baselbieter Energiepaket beteiligt sich deshalb am kostengünstigen Fördergeldrechner, der von 20 Kantonen gemeinsam getragen wird. Nicht alle Details sind darin abgebildet. Für Förderprojekte gilt ergänzend zum Fördergeldrechner:

  • Bei Wärmeerzeugungsanlagen werden maximal 50 Wth pro Quadratmeter Energiebezugsfläche gefördert.
  • Projekte mit einem Förderbeitrag über 100‘000 Franken werden fallweise beurteilt.
  • Holzfeuerungen, Anschlüsse an Wärmenetze und Wärmepumpen ab 250 kWth werden fallweise beurteilt.

Hinweis: Die Energieprämie ist zurzeit nicht im Fördergeldrechner enthalten.

Blogbeiträge

Gesamtsanierung der Gebäudehülle

Eine Gebäudeanalyse bringt Klarheit

Patrick Gysin aus Oltingen hat bei seinem Haus die gesamte Gebäudehülle saniert. Vorausgegangen ist den Arbeiten eine ausführliche Analyse und ein sogenannter GEAK Plus-Bericht durch die EBL.

Social Media Tipps

Das Baselbieter Energiepaket ist jetzt auf LinkedIn für Sie da! 🏡

Künftig informieren wir Sie auch auf unserem LinkedIn-Profil «Baselbieter Energiepaket» über zukünftige Anlässe, Tipps und Tricks sowie viele weitere Themen rund um das Förderprogramm für Energieeffizienz und erneuerbare Energie im Gebäudebereich. Folgen Sie uns, um nichts zu verpassen.

Social Media Energietipps

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie wertvolle Informationen rund um Erneuerbare-Energie für Ihr Haus.

Erneuerbare Energie

Kontakt

Für weitere Informationen oder bei Fragen erreichen Sie uns wie folgt:


  info@energiepaket-bl.ch