Wärmepumpe

Heizwärme aus Boden, Wasser oder Luft

Die Wärmepumpe - der umgekehrte Kühlschrank: Eine Wärmepumpe arbeitet wie ein Kühlschrank - nur umgekehrt. Ein Kühlschrank entzieht den Lebensmitteln Wärme und gibt diese über Lamellen an die Umgebung ab. Eine Wärmepumpe entzieht der Umgebung Wärme und "pumpt" die Temperatur des Heizwassers auf Heizniveau hoch. Es gibt Wärmepumpen, die die Wärme aus dem Boden oder aus dem Grundwasser holen - sie heissen Sole/Wasser- oder Wasser/Wasser-Wärmepumpen - und solche, die holen die Wärme aus der Luft. Diese heissen Luft/Wasser-Wärmepumpen.

Die Temperatur der Luft während der Heizperiode ist im Vergleich zum Boden oder zum Wasser niedriger. Eine Luft/Wasser-Wärmepumpe braucht deshalb etwas mehr Strom zum Heizen als eine Sole/Wasser- oder Wasser/Wasser-Wärmepumpe.

Sole/Wasser-, Wasser/Wasser-Wärmepumpen

Sole/Wasser- und Wasser/Wasser-Wärmepumpe

Beim Ersatz einer Öl-, Gas- oder Elektroheizung

Sole/Wasser- und Wasser/Wasser-Wärmepumpe

Bei Hausneubau

Luft/Wasser-Wärmepumpe

Luft/Wasser-Wärmepumpe

Beim Ersatz einer Elektroheizung

Luft/Wasser-Wärmepumpe

Beim Ersatz einer Öl- oder Gasheizung