Impulsberatung erneuerbar heizen

Haben Sie noch eine fossile Heizung? Dann lassen Sie sich in aller Ruhe erklären, wie sie in Zukunft erneuerbar heizen können.

In Ihrem Haus heizt eine Öl- oder Gasfeuerung oder eine elektrische Heizung? Mit einer Impulsberatung "erneuerbar heizen" können Sie sich zuhause vom erfahrenen Praktiker einer Heizungsfirma oder von einer ausgewiesenen Energiefachperson informieren lassen, welche erneuerbaren Heizungen sich für Ihr Gebäude eignen. Sorgen Sie vor, lassen Sie sich jetzt in Ruhe beraten. Warten Sie nicht, bis die Heizung altershalber "aussteigt" und unter Zeitdruck die neue Lösung gesucht werden muss.

Förderbedingungen

  1. Ihre Öl-, Gas- oder Elektroheizung ist 10 Jahre alt oder älter.
  2. Ihr Gebäude ist ein Einfamilienhaus oder ein kleines Mehrfamilienhaus mit bis zu sechs Wohnungen.

Förderprozess

Sie brauchen kein Fördergesuch einzureichen. Es genügt, mit einem Impulsberater oder einer Impulsberaterin der offiziellen Internetseite "erneuerbar heizen" eine Impulsberatung zu vereinbaren. Die Fördermittel erhält der Berater oder die Beraterin. Es sind 350 Franken für einen unterzeichneten Beratungsbericht.

GEAK Plus

Eine Impulsberatung "erneuerbar heizen" ist überflüssig, wenn für Ihr Gebäude bereits ein GEAK Plus vorliegt und darin der Ersatz der fossilen Heizung durch ein erneuerbares System als Sanierungsmassnahme empfohlen wird. Ein GEAK Plus, Gebäudeenergieausweis der Kantone mit Sanierungsempfehlung, ist ein detaillierterer Bericht, der neben der Heizung auch die Gebäudehülle untersucht und sinnvolle Sanierungsschritte beschreibt. GEAK Plus ist auch ein Fördergegenstand des Baselbieter Energiepakets.