Änderung der Förderlandschaft: Baselbieter Energiepaket 2

Die Förderlandschaft des Baselbieter Energiepakets hat auf den 1. Mai 2020 geändert.

1

Ausgelaufene Fördermassnahmen

Es werden nur noch Projekte gefördert, für die der Kanton auch Bundesmittel („Globalbeiträge“) erhält. Das bedeutet, dass folgende Projekte keine Fördermittel mehr erhalten:

  • Heizungen und thermische Solaranlagen, die gleichzeitig mit einem Neubau installiert werden
  • Holzheizungen als Ersatz einer bestehenden Holzheizung
  • Wärmedämmung Gebäudehülle: Fenster und Bauteile gegen unbeheizt
2

Höhere Beiträge

Die Beiträge pro Anlage und pro Quadratmeter Gebäudehülle sind im Vergleich zum ersten Baselbieter Energiepaket deutlich erhöht. Dadurch werden wirksamere Anreize für die energetische Verbesserung der Gebäude gesetzt.

3

Luft/Wasser-Wärmepumpen

Neu werden Luft/Wasser-Wärmepumpen nicht nur beim Ersatz von Elektroheizungen, sondern auch beim Ersatz von Öl- und Gasheizungen gefördert.