Baselbieter Energiepaket

Wegleitung

Energieanalyse

Energieanalyse

Diese Wegleitung als PDF

Der Kanton Basel-Landschaft fördert Energieanalysen von bestehenden Gebäuden im Hinblick auf die Verbesserung der Gebäudehülle (Fenster, Dach, Wand, Boden) und dem vermehrten Einsatz erneuerbarer Energie (Raumwärme und Brauchwarmwasser). Ziel sind energieeffiziente Gebäudehüllen (2’000-Watt-Gesellschaft) und die Erhöhung des Anteils an erneuerbarer Energie am Gesamtenergieverbrauch.

Bei Wohnbauten (MFH, EFH), einfachen Verwaltungsbauten und Schulbauten wird die Energieanalyse zusammen mit einem «Gebäudeenergieausweis der Kantone» kurz «GEAK®» erstellt. Der GEAK® zeigt auf, wie viel Energie ein Gebäude im Normbetrieb benötigt. Dieser Energiebedarf wird in Klassen von A bis G in einer Energieetikette angezeigt. Damit ist eine Beurteilung der energetischen Qualität möglich, die im Hinblick auf zu erwartende Energiekosten und Komfort mehr Transparenz im Betrieb als auch für Kauf- und Mietentscheide schafft. Der zusätzliche Beratungsbericht zeigt auch das energetische Verbesserungspotential von Gebäudetechnik und Gebäudehülle auf, und bildet die Grundlage für die Planung von baulichen und gebäudetechnischen Verbesserungsmassnahmen.

Förderbeiträge

Ein-/Zweifamilienhaus 50% der Kosten, maximal CHF 800
Mehrfamilienhaus 50% der Kosten, maximal CHF 1'500

Komplexe Projekte werden fallweise beurteilt

Projekte mit einem Beitrag über CHF 100'000 werden fallweise beurteilt

Vorgehen

  1. Offerte von GEAK®-ExpertIn einholen
  2. Fördergesuch beim Kanton einreichen
  3. Nach Erhalt der Beitragszusicherung Energieanalyse durchführen (innert drei Jahren, ansonsten schriftlicher Antrag um Fristerstreckung einreichen)
  4. Nach Erhalt der Abrechnung, Originalgesuch mit Bestätigung auf der Rückseite beim Kanton einreichen
  5. Zahlungseingang nach rund 45 Tagen kontrollieren

Allgemeine Rahmenbedingungen

  • Es werden nur vollständig ausgefüllte Gesuche geprüft.
  • Die Gesuche müssen vor der Energieanalyse beim Amt für Umweltschutz und Energie (AUE) eingereicht werden.
  • Wesentliche Projektänderungen sind dem AUE mitzuteilen. Diese können Auswirkung auf die Beitragshöhe haben.
  • Das AUE hat jederzeit das Recht, die gesuchskonforme Ausführung der Energieanalyse zu kontrollieren.
  • Der/die GesuchstellerIn ist für die Einhaltung aller Bedingungen verantwortlich.
  • Zugesicherte Beiträge verfallen automatisch, wenn das Gesuch für die Beitragsauszahlung nicht innert drei Jahren ab Beitragszusicherung beim AUE eingetroffen ist. In begründeten Fällen kann das AUE auf schriftlichen Antrag diese Frist verlängern.

Technische Rahmenbedingungen

  • Förderberechtigt sind Analysen von Gebäuden mit Baujahr vor 2000.
  • Bei Ein- oder Mehrfamilienhäusern, einfachen Verwaltungsbauten oder Schulbauten wird der Förderbeitrag nur gesprochen, wenn die Energieanalyse von einem GEAK-Experten zusammen mit einem GEAK® erstellt wird.
  • Bei allen anderen Gebäudekategorien und bei komplexen Verwaltungsbauten und Schulbauten kann ein GEAK-Experte die Energieanalyse ohne GEAK® erstellen. Die Fachperson muss objektspezifische Kenntnisse haben.

Rechtliche Grundlagen

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Kantons Basel-Landschaft, insbesondere das Energiegesetz (EnG) vom 4. Februar 1991, die Verordnung über die rationelle Energienutzung (EnGV) vom 22. März 2009 und die Verordnung über die Förderbeiträge nach dem Energiegesetz vom 15. Dezember 2009.

Gut zu wissen

  • Möglicherweise unterstützen Banken, Gemeinden oder Energieversorger ergänzend zum Kanton die Erstellung von Energieanalysen.
  • Informationen über steuerliche Vergünstigungen sind im Merkblatt "Liegenschaftsunterhalt, Energiesparmassnahmen, Umwelt- und Lärmschutzmassnahmen, Denkmalpflege" enthalten, vgl. www.steuern.bl.ch

Weitere Informationen

Falls Sie einzelne Gesuchsformulare in Papierform und per Post erhalten möchten, dürfen Sie sich gerne an die Hotline wenden (Tel. 061 552 55 55).

Gebäudeenergieausweis, GEAK www.geak.ch
Liste zertifizierte GEAK-ExpertInnen www.geak.ch

Mein Energiepaket

» Wegleitung für Mein Energiepaket

Benutzerkonto

» Hilfestellung
Simple
Extended

Anmeldung

» Passwort vergessen?