GEAK Plus / Gebäudeanalyse mit Vorgehensempfehlung

Starten Sie mit einem Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK Plus) oder einer Gebäudeanalyse mit Vorgehensempfehlung in die wohlüberlegte Sanierung ihres Gebäudes.

Der Kanton Basel-Landschaft fördert Energieanalysen von bestehenden Gebäuden im Hinblick auf die Verbesserung der Gebäudehülle (Fenster, Dach, Wand, Boden) und den vermehrten Einsatz erneuerbarer Energie (Raumwärme und Brauchwarmwasser). Ziel sind energieeffiziente Gebäudehüllen (2000-Watt-Gesellschaft) und die Erhöhung des Anteils an erneuerbarer Energie am Gesamtenergieverbrauch. Bei Wohnbauten, einfachen Verwaltungsbauten und Schulbauten wird die Energieanalyse zusammen mit einem «Gebäudeenergieausweis der Kantone» kurz «GEAK®» erstellt. Der GEAK® zeigt auf, wie viel Energie ein Gebäude im Normbetrieb benötigt. Der zusätzliche Beratungsbericht «Plus» zeigt das Verbesserungspotential auf und bildet die Grundlage für die Planung von baulichen Massnahmen.

Im GEAK-System können nicht alle Gebäudetypen bearbeitet werden. Verlangen Sie in diesem Falle eine Gebäudeanalyse mit Vorgehensempfehlung nach unserem Pflichtenheft.

Förderbedingungen

Allgemeine Bedingungen des Förderprogramms

Massnahmenspezifische Bedingungen

  1. Die Baubewilligung für das Gebäude wurde vor dem Jahr 2000 erteilt.
  2. Bei Ein- oder Mehrfamilienhäusern, einfachen Verwaltungsbauten oder Schulbauten liegt eine Offerte für einen GEAK Plus vor.
  3. Bei allen anderen Gebäudekategorien und bei komplexen Verwaltungs- und Schulbauten liegt eine Offerte einer GEAK-Fachperson für eine Gebäudeanalyse mit Vorgehensempfehlung nach unserem Pflichtenheft vor.

Einzureichende Unterlagen Gesuch

  • Unterschriebenes Gesuchsformular

Einzureichende Unterlagen Abschluss

  • Unterschriebenes Abschlussformular 
  • Kopie GEAK Plus oder Gebäudeanalyse mit Vorgehensempfehlung